Neufassung der Coronaeinreiseverordnung, gültig ab 09.11.2020

Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales hat die auslaufende Coronaeinreiseverordnung durch eine Neufassung ersetzt, die ab 9.11.2020 in Kraft tritt und zunächst bis zum Ablauf des 30. November 2020 gültig ist. Damit setzt das Land NRW die Muster-Quarantäneverordnung des Bundes in Landesrecht um. Die neue CoronaEinrVO  gliedert sich in

·         § 1 Absonderung für Ein- und Rückreisende, Beobachtung

·         § 2 Ausnahmen

·         § 3 Verkürzung der Absonderung

·         $ 4 Ordnungswidrigkeiten

·         § 5 Inkrafttreten, Außerkrafttreten

Hier einige der wichtigsten Änderungen:

  • Reisende, die sich zu einem beliebigen Zeitpunkt in den letzten zehn Tagen vor Einreise in einem Risikogebiet aufgehalten haben, sind verpflichtet, sich umgehend nach Einreise in eine zehntägige Quarantäne zu begeben. In diesem Zeitraum ist es den Betroffenen nicht gestattet, Besuch von Personen zu empfangen, die nicht ihrem Hausstand angehören. 
  • Einreisende sind zudem verpflichtet, die für sie zuständige untere Gesundheitsbehörde zu kontaktieren und u.a. auf das Vorliegen der Verpflichtung zur Absonderung hinzuweisen. 
  • Dazu haben sich Einreisende vor ihrer Einreise verpflichtend unter https://www.einreiseanmeldung.de anzumelden. Diese Daten werden dann dem zuständigen Gesundheitsamt zur Verfügung stehen.
  • Die Quarantäne kann nicht mehr durch einen negativen COVID-19-Test vor der Einreise vermieden bzw. durch einen solchen Test sofort nach Einreise beendet werden. 
  • Frühestens ab dem fünften Tag nach Einreise kann ein COVID-19-Test durchgeführt werden, durch den die Quarantäne im Fall eines negativen Ergebnisses beendet ist.
  • Der Nachweis eines negativen Testergebnisses muss nach der Testung zehn Tage aufbewahrt sowie der zuständigen Behörde auf Verlangen unverzüglich vorlegt werden. 
  • Wenn binnen zehn Tagen nach der Einreise für Covid-19 typische Symptome auftreten, hat die Person zur Durchführung eines weiteren Tests eine Arztpraxis oder ein Testzentrum aufzusuchen.

Weitere Details, u.a. die Ausnahmen von der Quarantänepflicht (s. § 2 CoronaEinrVO), entnehmen Sie bitte dem vollständigen Text der neuen Einreiseverordnung:

Coronaschutzverordnung vom 5. November 2020

Hilfe in Oberberg

0171 / 15 62 889 - Unter dieser Nummer bietet die Katholische Kirche in Oberberg Unterstützung für Hilfesuchende an: ältere Menschen und Risikogruppen, die das Haus hüten müssen, um ihr Leben zu schützen, und durch die Ausbreitung des Corona Virus betroffen sind.

Pastoralbüro St. Michael

Inselstraße 2
51545 Waldbröl

Öffnungszeiten des Pastoralbüros:

  • Montag: 15:00 bis 17:00 Uhr
  • Dienstag: 9:00 bis 12:00 Uhr und 15:00 bis 18.00 Uhr
  • Mittwoch: 9:00 bis 12:00 Uhr
  • Donnerstag: 9:00 bis 12:00 Uhr
  • Freitag: 9:00 bis 12:00 Uhr

Informationen zu den Pfarrbüros:

Pfarrbüro Wiehl

Pfarrbüro Bielstein

Pfarrbüro Denklingen

Sprechstunden des Pastors finden Sie unter Seelsorgeteam

Redaktion der Internetseite erreichen Sie unter:
E-Mail: web-redaktion@sbabuw.de

Aktuelle Mitteilungen für den Seelsorgebereich

Aktuelles // News

70. Geburtstag Pfarrer Klaus-Peter Jansen

17. November 2020, 16:18
Am Montag, dem 23. November feiert Herr Pfarrer Klaus-Peter Jansen seinen 70. Geburtstag. ...
Weiter lesen

Verabschiedung Michael Grüder

17. November 2020, 16:16
Ende Januar 2021 geht unser Pastoralreferent Michael Grüder in den verdienten Ruhestand. ...
Weiter lesen

Proclamandum St. Michael - Waldbröl

14. November 2020, 13:42
Die Stabsstelle Intervention bittet um Unterstützung bei der Klärung und Aufarbeitung von (Verdachts-)Fällen sexuellen Missbrauchs Sexueller ...
Weiter lesen

Neues aus dem Eine-Welt-Projekt Kürmi - Bolivien

12. November 2020, 20:46
Aktuelle Informationen über das von der Gemeinde Sankt Michael-Waldbröl unterstützte Projekt Kürmi wurden veröffentlicht. ...
Weiter lesen

Empfehlen Sie uns