Der Segen der Sternsinger 2022

Der „Segen der Sternsinger -to go“! 

Wegen der aktuellen Situation konnten wir Ihnen den weihnachtlichen Segen der Sternsinger meist nur online spenden. Sie haben in vielen Geschäften vor Ort und in unseren Kirchen die Gelegenheit  genutzt, unsere Sternsinger zu unterstützen! Gerade jetzt brauchen unsere Projekte „Anchal“ in Indien und „Kürmi“ in Bolivien unsere Hilfe!

Danke! 20*C+M+B*22

Standorte der Spendendosen

Die Liste mit den Standorten der Spendendose wird zeitnah für die anderen Gemeinden ergänzt

Segen der Sternsinger

Vieles ist anders dieses Jahr, so auch die Sternsingeraktion.
In diesem Jahr werden die Spendenboxen und der Segen „to go“ an unterschiedlichen Orten in unseren Gemeinden bereitliegen.

Spenden Sie in die Boxen und nehmen Sie sich einen Segenswunsch mit nach Hause.
Die Standorte entnehmen Sie bitte aus den nachstehenden Adresslisten:

In unserem Seelsorgebereich sammeln die Sternsinger für die Sternsingerprojekte:

In Waldbröl und Nümbrecht:  Kinderhort KÜRMI 

In Denklingen, Bielstein und Wiehl:  Aanchal

Wie alt sollten die Sternsinger und ihre Begleiter sein?

Vielerorts sind Kinder beim Sternsingen dabei, die noch nicht zur Schule gehen. Doch Sternsinger sind nicht einfach „niedlich“. Sie bringen den Segen des menschgewordenen Gottes und setzen sich für Altersgenossen in Not ein. Diese Verantwortung sollte den Kindern und Jugendlichen durchaus bewusst sein. Sie sollten verstehen und auch anderen erzählen können, was der Sinn ihres Tuns ist. Und „Sternsinger“ heißen nicht grundlos so – ein bis zwei Lieder auswendig singen zu können, gehört dazu.

Das Mindestalter für Begleiter ist nicht gesetzlich festgelegt. Ob jemand die Sternsinger begleiten kann, muss aufgrund der persönlichen Reife entschieden werden. Auch die Situation vor Ort spielt eine wichtige Rolle.

Wofür wird das Geld verwendet?

Das Geld wird an die Aktion Dreikönigssingen gezahlt. Zusätzlich unterstützt die katholische Kirchengemeinde St. Michael in Waldbröl und Heilig Geist in Nümbrecht schon seit Jahren über das Kindermissionswerk den Kinderhort KÜRMI (Regenbogen) in El Alto (Bolivien). Diese Einrichtung gibt Kindern nachmittags ein Zuhause, deren Eltern so arm sind, dass sie für ihre Kinder nicht mehr ausreichend sorgen können. Die Kinder erhalten im KÜRMI neben dem Essen Unterstützung bei den Hausaufgaben, Begleitung in sozialen Nöten und Spiele in frohmachender Gemeinschaft. Dankbriefe zeigen, wie froh die Kinder über unsere Hilfe sind. Ohne diese jährliche Sternsinger-Spenden könnte dieser Hort nicht bestehen, der durch unser Gemeindemitglied Eva Pevec vor vielen Jahren mitgegründet wurde.

 

Pastoralbüro St. Michael

Inselstraße 2
51545 Waldbröl

Öffnungszeiten des Pastoralbüros:

  • Montag: 15:00 bis 17:00 Uhr
  • Dienstag: 9:00 bis 12:00 Uhr und 15:00 bis 18.00 Uhr
  • Mittwoch: 9:00 bis 12:00 Uhr
  • Donnerstag: 9:00 bis 12:00 Uhr
  • Freitag: 9:00 bis 12:00 Uhr

Informationen zu den Kontaktbüros:

Kontaktbüro Wiehl

Kontaktbüro Bielstein

Kontaktbüro Denklingen

Unser Seelsorgeteam

Redaktion der Internetseite erreichen Sie unter:
E-Mail: web-redaktion@sbabuw.de

Aktuelle Mitteilungen für den Seelsorgebereich

Informationen zu Krankensalbung und Krankenkommunion

Aktuelles // News

Neue Fünfkant "Warum? Die Frage nach dem Leid" veröffentlicht

10. August 2022, 20:21
Ende August wird die neue Fünfkant an die Haushalte im Seelsorgebereich verteilt. Lesen Sie die Publikation bereits hier online.
Weiter lesen

Stellenausschreibungen

16. Juli 2022, 22:01
Stellenausschreibungen für Alltagshelfer (m/w/d) und Küster (m/w/d) ausgeschrieben.
Weiter lesen

Stellenausschreibung Fachreferent*in

3. Juli 2022, 09:15
Der Verband der Katholischen Kirchengemeinden im Oberbergischen Kreis mit seiner Psychologischen Beratungsstelle Herbstmühle für Eltern, Kinder ...
Weiter lesen

Informationen zum Pastoralen Zukunftsweg

15. September 2020, 19:52
Das Erzbistum hat weitere Informationen zum Pastoralen Zukunftsweg veröffentlich.
Weiter lesen

Empfehlen Sie uns