Segen bringen - Segen sein! Aktion Dreikönigs-Singen

Sternsinger

Mach mit und setz dich ein für Kinder in Not! Ob als Kind oder Erwachsener – jeder kann sich bei der Sternsingeraktion engagieren. Wir treffen uns in allen Gemeinden des Seelsorgebereiches.

Was ist die „Sternsingeraktion“?

Die Sternsingeraktion (offiziell: „Aktion Dreikönigssingen“) ist die größte Hilfsaktion von Kindern für Kinder weltweit. Jedes Jahr rund um den Dreikönigstag am 6. Januar verwandeln sich Hunderttausende Kinder in ganz Deutschland in die Heiligen Drei Könige. Der Sternträger geht voran, dann folgen Caspar, Melchior und Balthasar – so ziehen die Sternsinger von Haus zu Haus, singen und bringen den Menschen den Segen: „C+M+B“ schreiben sie mit Kreide an die Türen, die lateinische Abkürzung für „Christus mansionem benedicat – Christus segne dieses Haus“. Und sie sammeln Spenden für Not leidende Kinder im Ausland und zeigen damit: Uns sind Kinder in anderen Ländern, denen es nicht so gut geht, nicht egal!

Jede Aktion hat ein besonderes Motto. Das Motto der nächsten bzw. letzten aktuellen Aktion findest man auf https://www.sternsinger.de/kinder/.

Jeweils wird Anhand eines Themas und eines Beispiellandes gezeigt, welche Hilfe Kinder in Not brauchen und was die Hilfsprojekte der Sternsinger bewirken. Die Spenden fließen in viele Länder der Welt.

Wie kann ich mitmachen?

Bei der Sternsingeraktion kann jeder mitmachen, der sich für Kinder in Not einsetzen will – als Sternsinger oder als Begleitperson und als Helfer. Wer mitmachen möchte, einfach im Pfarrbüro melden und fragen, wer die Sternsingeraktion vor Ort organisiert.

Wann findet die nächste Sternsingeraktion statt?

Die Vorbereitungen beginnen im Dezember eines jeden Jahres. So richtig ernst wird es wieder rund um den 6. Januar, dem Dreikönigstag.

Wie alt sollten die Sternsinger und ihre Begleiter sein?

Vielerorts sind Kinder beim Sternsingen dabei, die noch nicht zur Schule gehen. Doch Sternsinger sind nicht einfach „niedlich“. Sie bringen den Segen des menschgewordenen Gottes und setzen sich für Altersgenossen in Not ein. Diese Verantwortung sollte den Kindern und Jugendlichen durchaus bewusst sein. Sie sollten verstehen und auch anderen erzählen können, was der Sinn ihres Tuns ist. Und „Sternsinger“ heißen nicht grundlos so – ein bis zwei Lieder auswendig singen zu können, gehört dazu.

Das Mindestalter für Begleiter ist nicht gesetzlich festgelegt. Ob jemand die Sternsinger begleiten kann, muss aufgrund der persönlichen Reife entschieden werden. Auch die Situation vor Ort spielt eine wichtige Rolle.

Wofür wird das Geld verwendet?

Das Geld wird an die Aktion Dreikönigssingen gezahlt. Zusätzlich unterstützt die katholische Kirchengemeinde St. Michael in Waldbröl und Heilig Geist in Nümbrecht schon seit Jahren über das Kindermissionswerk den Kinderhort KÜRMI (Regenbogen) in El Alto (Bolivien). Diese Einrichtung gibt Kindern nachmittags ein Zuhause, deren Eltern so arm sind, dass sie für ihre Kinder nicht mehr ausreichend sorgen können. Die Kinder erhalten im KÜRMI neben dem Essen Unterstützung bei den Hausaufgaben, Begleitung in sozialen Nöten und Spiele in frohmachender Gemeinschaft. Dankbriefe zeigen, wie froh die Kinder über unsere Hilfe sind. Ohne diese jährliche Sternsinger-Spenden könnte dieser Hort nicht bestehen, der durch unser Gemeindemitglied Eva Pevec vor vielen Jahren mitgegründet wurde.

 

Pastoralbüro St. Michael

Inselstraße 2
51545 Waldbröl

Öffnungszeiten des Pastoralbüros:

  • Montag: 15:00 bis 17:00 Uhr
  • Dienstag: 9:00 bis 12:00 Uhr und 15:00 bis 18.00 Uhr
  • Mittwoch: 9:00 bis 12:00 Uhr
  • Donnerstag: 9:00 bis 12:00 Uhr
  • Freitag: 9:00 bis 12:00 Uhr

Informationen zu den Pfarrbüros:

Pfarrbüro Wiehl

Pfarrbüro Bielstein

Pfarrbüro Denklingen

Sprechstunden des Pastors finden Sie unter Seelsorgeteam

Redaktion der Internetseite erreichen Sie unter:
E-Mail: web-redaktion@sbabuw.de

Aktuelle Mitteilungen für den Seelsorgebereich

Aktuelles // News

Neue Lektoren im Seelsorgebereich

20. Juli 2019 17:58
Als neue Lektoren für den Seelsorgebereich An Bröl und Wiehl wurden in zwei Teilen geschult: Als jüngster unser Nümbrechter Messdiener Gabriel ...
Weiter lesen

Einladung: Zukunft der Kirche

19. Juli 2019 20:20
Wie stellen wir uns das Erzbistum Köln, die Menschen und Gemeinden, ihre Struktur und Kommunikation im Jahr 2030 vor? ...
Weiter lesen

"Entschuldigung wie alt bin ich?"

19. Juli 2019 19:31
Ein Qualifizierungskurs für Ehrenamtliche zum Thema Demenz startet am 5.September
Weiter lesen

Hand in Hand durchs Leben

30. Juni 2019 20:33
Das Referat für Ehepastoral für Rhein- und Oberberg lädt Paare, die in diesem Jahr einen „runden“ Hochzeitstag begehen, herzlich zum „Tag der ...
Weiter lesen

Empfehlen Sie uns