St. Bonifatius Wiehl-Bielstein

bielstein

Die Pfarrei St. Bonifatius in Wiehl-Bielstein (2.181 Katholiken - Stand 2018) wurde 1906 als Rektorat der kath. Kirchengemeinde Engelskirchen-Ründeroth gegründet. Die zu der Zeit gebaute Kapelle wurde 1959 abgerissen. An gleicher Stelle wurde die heutige Kirche gebaut, die architektonisch den liturgischen Aufbruch im Erzbistum im Vorfeld des 2. Vatikanischen Konzils verdeutlicht.

Zu Ihrer Zeit gehört die Kirche zu den eigenwilligsten Kirchbauten im Erzbistum. Die Gemeinde ist heute noch stolz auf diese Einmaligkeit

Das Gemeindeleben wird vom Kirchenchor St. Cäcilia geprägt, der sich auch auf Ebene des Seelsorgebereichs engagiert. Außerdem finden regelmäßig Treffen der Frauengemeinschaft, der Messdiener, sowie ein Altennachmittag statt.

Seit dem 100-jährigen Gemeindejubiläum 2006 wird jedes Jahr zum Patrozinium des Hl. Bonifatius am 5. Juni eine Bonifatius-Woche veranstaltet. Hier wird ein Programm angeboten, welches sich nicht nur für die Mitglieder der Kirchengemeinde, sondern auch an den Seelsorgebereich und die Stadtgemeinde Wiehl richtet. Jede Bonifatius-Woche findet unter einem Motto statt, mit welchem sich die Teilnehmer mit dem Leben von Bonifatius auseinandersetzen. So wurde z. B. getanzt, es wurden Steinarbeiten, Holzarbeiten oder Gemälde von der Gemeinde unter Anleitung von Künstlern erstellt. Ergebnisse der Aktionen können in und an der Kirche besichtigt werden.

In der Kirche findet man z. B. den Bonifatius-Leuchter an der Ostwand hinter dem Altar oder den Bonifatius-Fries im Kreuzgang.

Da in Bielstein kein Mitglied der Pastoralteams wohnt, werden große Teile des Gemeindelebens projektorientiert vom Ortsausschuss gestaltet. Das Spektrum der Veranstaltungen reicht von der erwähnten Bonifatius-Woche, über Andachten in der Advents- und Fastenzeit bis hin zu Kunstausstellungen in der Kirche. Mittlerweile zählt die Station des St. Martin-Zuges des Bielsteiner Heimatvereins zur Tradition im Ort. An der Kirche wird eine Geschichte aus dem Leben St. Martins vorgetragen.

Nach dem Tod des langjährigen Pfarrers Clemens Kürten übernahm der Wiehler Pfarrer Christoph Schierbaum die Gemeinde bis zur Gründung des Seelsorgebereichs „An Bröl und Wiehl“. Aus dieser Zeit resultieren noch viele Beziehungen zwischen Gemeindemitgliedern aus Wiehl und Bielstein, die heute noch eine Verbindung zwischen den Gemeinden trägt. So wird das gemeinsame Pfarrfest im Wechsel veranstaltet.

Genauso wechselt die Fronleichnamsprozession zwischen den beiden Gemeinden. Zu einem Osterworkshop in Bielstein sind selbstverständlich auch die Kinder aus Wiehl eingeladen. Auf Ebene der Pfarrgemeinden St. Mariä Himmelfahrt und St. Bonifatius gibt es eine gewachsene Kooperation, für die sich wegen des geografischen Erscheinungsbildes der Begriff der „Ellipsenebene“ geprägt hat.

Pastoralbüro St. Michael

Inselstraße 2
51545 Waldbröl

Öffnungszeiten des Pastoralbüros:

  • Montag: 15:00 bis 17:00 Uhr
  • Dienstag: 9:00 bis 12:00 Uhr und 15:00 bis 18.00 Uhr
  • Mittwoch: 9:00 bis 12:00 Uhr
  • Donnerstag: 9:00 bis 12:00 Uhr
  • Freitag: 9:00 bis 12:00 Uhr

Sprechstunden des Pastors finden Sie unter Seelsorgeteam

Redaktion der Internetseite erreichen Sie unter:
E-Mail: web-redaktion@sbabuw.de

Aktuelle Mitteilungen für den Seelsorgebereich

Aktuelles // News

25jähriges Priesterjubiläum von Pater Thomas

5. November 2018 18:50
25jähriges Priesterjubiläum von Pater Thomas
Weiter lesen

kfd Denklingen übergibt Spendencheck

13. November 2018 20:00
Im Rahmen ihrer Jahreshauptversammlung überreichten die Damen der kfd Denklingen einen Spendenscheck an den „Kontaktpunkt Waldbröl“, ein Treff ...
Weiter lesen

Empfehlen Sie uns